Daten retten Samsung Galaxy Smartphone – was tun?

Neben Apple und Huawei macht sich der südkoreanische Gigant Samsung seit Jahren einen Namen in der Branche der Unterhaltungselektronik. Besonders Modelle der Galaxy-Reihe gewinnen bei Nutzern zunehmend an Popularität. Trotz wachsender Sicherheitsstandards und Stabilität sind auch neueste Smartphones nicht vor physischen oder logischen Fehlern gefeit, die häufig mit einem Datenverlust einhergehen.

Welche Daten lassen sich von einem kaputten Samsung Smartphone retten?

Daten retten Samsung Smartphone

Fast alle Modelle der Samsung-Reihe lassen sich mit einer externen Micro-SD in ihrer Speicherkapazität aufstocken. Kommt es zu einem plötzlichen Defekt, bleiben auf der SD-Karte befindliche Daten davon unbeeinflusst. Anders verhält es sich mit Daten, die sich unmittelbar auf dem internen Speicher des Smartphones befinden. Zu diesen Daten gehören unter anderem Kontakte, Termine oder Kalendereinträge. Ist das Smartphone funktionsuntüchtig, kann der Nutzer nicht mehr auf diese Daten zugreifen. Häufig besteht jedoch noch Hoffnung, etwa wenn der Speicherchip des Samsung Smartphones unbeschädigt ist oder eine einfache Reparatur des Smartphones den Zugriff ermöglicht. Bei einer Datenrettung findet je nach Diagnose die Auslesung des internen Speichers statt. Eine solche Datenrettung ist bei uns möglich und verspricht in den meisten Fällen Erfolg. Folgende Daten lassen sich von einem kaputten Samsung Smartphone aus dem internen Speicherchip auslesen:

  • Bilder und Videos
  • Kontakte und Nachrichtenverläufe
  • Dokumente
  • Musik, Memos und Audioaufnahmen
  • Termine und Kalendereinträge

#Datenrettung benötigt? Fragen sie den Profi!

Profitieren sie von unserer Erfahrung und stets hoher Kundenzufriedenheit. Ein Techniker wird sich unverzüglich bei ihnen melden.

[]
1 Step 1
Samsung Galaxy Datenrettung anfragen
Infos zum Schadenmore details
0 /
Name.:Vor und Zuname
tel.:
Previous
Next

Häufige Gründe für einen Datenverlust beim Smartphone

  1. Malware
  2. Ohne einen ausreichenden Virenschutz laufen Nutzer Gefahr, sich durch den Besuch diverser Websites oder das Öffnen von Mails schädliche Software auf das Smartphone zu laden. Häufig handelt es sich hierbei um Keylogger oder diverse Trojaner, die es auf die Nutzerdaten abgesehen haben. Andere Programme verschlüsseln auf dem Handy befindliche Dateien und führen ohne Gegenmaßnahmen zum Datenverlust.

  3. Wasserschaden
  4. Eine der häufigsten Ursache für einen Datenverlust beim Smartphone ist der Wasserschaden. Beschädigte Geräte lassen sich nicht mehr bedienen oder mit dem Computer verbinden. Durch fortlaufende Korrosion kommt es auch bei vorerst noch funktionstüchtigen Geräten zum Ausfall. In der Regel ist der interne Speicherchip nicht davon betroffen, weshalb die Auslesung der Daten durch einen Fachmann möglich ist.

  5. Software-Fehler
  6. Logische und komplexe Fehler durch veraltete Smartphones sind zwar selten aber nicht unmöglich. Je nach Schwere des Fehlers lassen sich Daten auch mit professionellen Wiederherstellungs-Tools nicht mehr retten.

  7. Menschliche Fehler
  8. Einmal gelöschte Daten sind nicht für immer unwiederbringlich verloren. Im Falle moderner Samsung Smartphones lassen sich gelöschte Bilder oder Dokumente in einem Zeitraum von wenigen Tagen bis Wochen noch problemlos aus dem Speicher wiederherstellen. Alternativ bietet sich die Nutzung diverser Datenrettungsprogramme an.

  9. Physische Schäden

Durch Stürze oder Hitzeeinwirkung können einzelne Komponenten des Smartphones Schaden nehmen und nicht mehr funktionieren. Doch auch in diesem Fall ist der Speicherchip häufig unberührt. Durch eine Reparatur des Smartphones und den Austausch defekter Komponenten ist der Zugriff zu den verlorenen Daten wieder möglich.

Kaputtes Display: Wie komme ich an meine Daten?

Die einfachste Variante zur Wiederherstellung von verlorenen Daten ist die Erstellung eines Backups. Für Android, dem gängigen Betriebssystem auf Samsung Smartphones, bieten sich hierfür verschiedene Backup-Lösungen per Cloud oder diversen Apps wie MyBackup an. Ist das Display zerstört und ist das Bedienen des Smartphones unmöglich, gelangen Nutzer einfach per USB-Verbindung mit einem Computer an die gewünschten Daten. Auch mit kaputtem Display ist die Verbindung zu einem Computer möglich und der Speicher des Smartphones erscheint im Explorer. Die Daten lassen sich auf ein anderes Speichermedium kopieren.

Alternativ bietet sich die Datenrettung per USB-Debugging an. Ist diese Funktion am Samsung Smartphone aktiviert, lassen sich Daten in deutlich größerem Umfang vom Nutzer retten. Da die Funktion ab Werk deaktiviert ist, muss sie vor dem entstandenen Schaden vom Nutzer aktiviert werden. Alternativ lässt sich USB-Debugging vom PC durch Apps wie Vysor oder AirDroid aktivieren. Mit ausreichend Expertise lässt sich das USB-Debugging auch über die Debug Bridge aktivieren. Da bei Fehlern ein Datenverlust droht, sollten Nutzer den Dienst beim Profi in Anspruch nehmen. Mit aktiviertem USB-Debugging lassen sich auch weitere Daten aus dem internen Speicher wie Nachrichten, Notizen, Termine und Kontakte wiederherstellen. Programme zur Wiederherstellung sind beispielsweise Dr.Fone. Fallen diese Optionen weg, lässt sich ein kaputtes Display schon für kleines Geld vom Fachmann austauschen, wodurch Nutzer erneuten Zugriff auf ihre Daten erhalten.

Datenrettung vom internen Speicher

Je nach vorliegendem Fall lassen sich Daten aus dem internen Speicher wiederherstellen oder auslesen. Häufig sind menschliche Fehler, die Infektion mit Malware, fehlerhafte Updates oder Datenkorruptionen aufgrund defekter Speicherchips hierfür verantwortlich. Werden Daten aus dem internen Speicher aus Versehen gelöscht oder gingen sie aufgrund von Software-Problemen verloren, lassen sich die Daten via professioneller Datenrettungssoftware wiederherstellen. Wichtig ist ein rasches Handeln und das Ausschalten des Smartphones, da sich der Speicher des Smartphones im Betrieb ständig überschreibt und so Backup-Daten der verlorenen Dateien verloren gehen. Eine Datenrettungssoftware analysiert den Speicher und zeigt gelöschte Dateien an. Daten wie Fotos, Lieder, Filme, Videos, Kontakte, Anrufverlaufe, Audiodateien und Dokumente lassen sich meist wiederherstellen.

Datenrettung bei Totalschaden

Im Falle eines Totalschadens gibt es keine Garantie auf eine erfolgreiche Bergung der verlorengegangenen Daten. Da die Verbindung zum Computer und die Bedienung des Smartphones nicht mehr möglich sind, lassen sich Daten mit spezieller Software nicht wiederherstellen. Bei Smartphones von Samsung sind persönliche Dateien grundsätzlich im internen Speicherchip gelagert, der auf dem Mainboard des Smartphones verlötet ist. Ist der Zugriff per PC oder Smartphone auf den internen Speicher nicht mehr möglich, hilft in den meisten Fällen lediglich die Reparatur des Smartphones oder das Auslesen der Daten per spezieller Hardware.

Ein Smartphone ist je nach Modell eine kostspielige Anschaffung. Im Falle eines Totalschadens ist die Reparatur des Gerätes je nach Schaden und betroffenen Komponenten teurer als die Reparatur des Smartphones. Deutlich kostengünstiger als die Reparatur ist in diesem Fall das Auslesen der Daten per Entfernung des Speicherchips. Nach dem Demontieren des Smartphones und Freilegen des Speicherchips lässt sich der Speicherchip vom gegebenenfalls defekten Mainboard lösen und mit einem passenden Adapter auslesen. Persönliche Daten sind, insofern der Speicherchip nicht direkt vom Defekt betroffen ist, in der Regel im vollem Umfang wiederherstellbar. Da Speicherchips sehr fragil sind und Fehler beim Ausbau und Einbau des Speicherchips zu einem Totalverlust der Daten führen kann, sollten Nutzer einen Fachmann zur Datenrettung aufsuchen.

Sind nur einzelne Komponenten des Smartphones nicht mehr funktionstüchtig und lässt sich das Smartphone aus diesem Grund nicht mehr starten, lohnt sich in der Regel der Austausch der defekten Komponenten durch eine Handywerkstatt. Versierte Techniker können den Umtausch der Komponenten binnen weniger Stunden und mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit durchführen. Der häufigste Schaden, der Bruch des Displays, gehört für die geschulte Hand zum Routine-Repertoire. Sämtliche Daten bleiben bei der Reparatur des Smartphones erhalten, sodass der Nutzer nach erfolgreicher Reparatur wieder vollen Zugriff auf verlorengegangene Daten hat. Folgende Komponenten lassen sich problemlos von einem Fachmann austauschen:

  • Akku
  • Tasten
  • Display
  • Anschlüsse
  • Kamera
  • SD-Slots