Gehen Daten vom internen Speicher des Smartphones verloren, kann sich die Wiederherstellung der Daten als schwierig erweisen. Doch versehentlich gelöschte Daten müssen nicht zwangsläufig verloren sein. Mit einigen Methoden ist die Wiederherstellung von Daten unter Umständen möglich. 

Lassen sich Daten aus dem internen Speicher eines Smartphones wiederherstellen?

Ja, versehentlich gelöschte Daten lassen sich wiederherstellen. Die Funktionsweise des Speichers eines Smartphones ist einfach erklärt. Unterteilt ist der interne Speicher eines Smartphones in zwei unterschiedliche Partitionen. Die erste Partition enthält wichtige Systemdateien und das Betriebssystem. Der Nutzer kann auf diese Partition nicht zugreifen. Auf dem Smartphone befindliche Apps oder Dateien befinden sich auf der zweiten Partition. Apps mit einer Berechtigung können auf die zweite Partition zugreifen. Ein direkter Zugriff auf diese Partition durch den Nutzer ist allerdings nur durch einen Root möglich. Durch den Root werden dem Nutzer quasi volle Administrator-Rechte zugewiesen, die zuvor durch das System blockiert waren. Der Nutzer erhält durch einen Root nicht nur Zugriff auf die zweite, sondern auch auf die erste Partition, auf der sich alle relevanten Systemdateien befinden. Bevor interne Dateien sich demnach wiederherstellen lassen, muss das Smartphone zunächst erfolgreich gerootet werden. Zur Datenwiederherstellung wird zudem ein Programm benötigt, das den Speicher des Smartphones auslesen und gelöschte Dateien wiederherstellen kann. 

Achtung: Durch den Root gehen sämtliche Garantieansprüche verloren. 

Wie kann ich verlorene Daten aus dem internen Speicher eines Smartphones wiederherstellen? 

Neben dem Root wird ein spezielles Programm zur Datenwiederherstellung benötigt. Ein solches ist beispielsweise Dr. Fone von Wondershare. Das Programm lässt sich sowohl für Geräte mit iOS als auch für Geräte mit Android nutzen und muss auf dem PC installiert werden. Vor der Wiederherstellung müssen sämtliche SD-Karten aus dem Smartphone entfernt werden. Mithilfe eines Datenkabels koppelt man das Smartphone nun an den PC. Nun muss das Programm Dr. Fone gestartet werden. Die Erkennung des Geräts findet automatisch statt. Das Programm rootet und analysiert das Gerät. Nach der Datenwiederherstellung entfernt das Programm den Root ungefragt wieder. Der Speicher des Smartphones wird nun vom Programm gescannt. Dieser Prozess kann abhängig von der Größe des Speichers einige Minuten dauern. Sobald die Analyse des Speichers abgeschlossen ist, werden alle auf dem Speicher befindlichen Dateien angezeigt. Durch den Klick auf “Nur gelöschte Objekte anzeigen“ werden nur gelöschte Dateien gelistet, die wiederhergestellt werden können. Per Klick lassen sich nun alle wichtigen Dateien auswählen und wiederherstellen. Die Dateien werden zunächst auf dem Computer zwischengespeichert. 

Tipp: Um eine aufwändige Dateiwiederherstellung zu vermeiden, sollten wichtige Dateien regelmäßig auf einem externen Speichermedium gesichert werden. Verlorene Dateien lassen sich nicht in jedem Fall wiederherstellen. .

2 Idee über “Wie stelle ich Daten aus dem internen Speicher eines Smartphones wieder her

  1. Nadin sagt:

    Mein iPhone XS Max ist physisch total zerstört. Es wurde vom Auto überfahren und besteht nur noch aus Einzelteilen. Kann der interne Speicher ausgelesen werden?

Kommentar verfassen