Glas austauschen bei ihrem Samsung Galaxy S8

Das Samsung Galaxy S8 mit seinem ungewöhnlich langgestreckten Display ist sicherlich ein Hingucker – aber auch der schönste Bildschirm kann hin und wieder einfach kaputtgehen. Oft ist es jedoch gar nicht der Touchscreen selbst, der beschädigt ist, sondern „nur“ das Glas an der Frontseite. Für Sie ist das ein Vorteil. Warum das so ist und wie Sie sich bei einem Defekt am besten helfen, verrät unser Artikel!

„Glas, Touchscreen, Display – verstehe ich nicht!“

Ganz einfach: Auf dem Samsung Galaxy S8 selbst befindet sich eine Schicht aus Glas, die im Fachjargon Gorilla Glass heißt und von einem Unternehmen aus den USA hergestellt wird. Die allermeisten High-End-Smartphones und auch Geräte aus der Mittelklasse sind heute mit Gorilla Glass ausgestattet (in diesem Fall handelt es sich um Version 5 dieses Glases). Dieses Glas bedeckt den kompletten Touchscreen des 5,8 Zoll großen Samsung Galaxy S8. Zwei Eigenschaften zeichnen es aus:

  • a.) Es ist überaus resistent gegen Kratzer. Häufig stecken Handys in Hosen- oder Handtaschen, auch in Jacken und Rucksäcken finden Sie für unterwegs ein Zuhause. Dort kommen Sie zwangsläufig irgendwann mit Metallgegenständen wie Kleingeld, Schlüsselbunden oder anderen Geräten in Kontakt. Kratzer treten dennoch nicht auf. Sie können das einfach selbst probieren und mit einer Münze über den Bildschirm des Samsung Galaxy S8 streifen. Es wird nichts passieren.
  • b.) Gleichzeitig ist Gorilla Glass nicht besonders gut geeignet, um schwere Erschütterungen zu überstehen. Fällt Ihnen das Samsung Galaxy S8 also aus den Händen auf einen harten Untergrund, wird das Glas reißen oder splittern. In diesem Fall sehen Sie Risse oder auch das berühmte Spinnennetzmuster auf Ihrem neuen Smartphone. Für „echten“ Schutz gegen Erschütterungen müssten Sie das Samsung Galaxy S8 schon permanent in einer Schutzhülle verstecken.

Wir halten also fest: Touchscreen und Glas sind zwei völlig unterschiedliche Komponenten – und das ist gut für Sie.

Nur ein Glasschaden? Glück gehabt!

Da das Display (=Touchscreen) des Samsung Galaxy S8 und das Glas zwei unterschiedliche Komponenten sind, können Sie das Smartphone in den allermeisten Fällen noch problemlos nutzen. Sie sehen zwar überall Risse und wahrscheinlich einen Punkt, an dem der Schaden ursprünglich entstanden ist, aber Ihre Eingaben sollte das Handy noch verstehen. Das Glas erfüllt letztendlich auch eine Schutzfunktion, die durch einfaches Splittern nicht nachlässt. Im Alltag werden Sie also keine Probleme haben, Ihr Samsung Galaxy S8 noch zu verwenden.

– Übrigens: Das Samsung Galaxy S8 ist für Schäden am Bildschirm anfälliger als andere Handys. Das liegt an den beiden geschwungenen Seiten des Displays. Es ist also nicht verkehrt, sich eine Schutztasche anzuschaffen.

Langfristig macht es natürlich wenig Spaß, ein Handy zu benutzen, das offensichtlich beschädigt ist. Aber: Das Display am Samsung Galaxy S8 (und in jedem anderen Handy auch) ist kostspieliger als ein vergleichsweise einfacher Tausch des Glases. Um einen Austausch kommen Sie also nicht herum, allerdings ist dieser günstiger. Ganz ohne Risiko geht es aber trotzdem nicht, wenn Sie Ihr Samsung Galaxy S8 in Eigenregie wieder in den Normalzustand bringen möchten.

Das Glas am Samsung Galaxy S8 wechseln – geht das?

Ja, einfach ist es aber nicht. Bevor wir also tiefer in die Materie einsteigen, gibt es erst einen Tipp: Nutzen Sie die Garantie! Wenn Sie den Schaden nicht selbst herbeigeführt haben, wird Samsung Ihnen entweder ein komplett neues Galaxy S8 überlassen oder eben das reparierte Modell mit neuem Glas an der Frontseite zu Ihnen schicken. In den allermeisten Fällen werden Sie bei einem Glasschaden aber wohl doch selbst der Übeltäter sein. Der Hersteller wird Ihnen noch immer helfen – aber nur noch gegen Geld. Dann haben Sie zwei Optionen, wie etwa die Reparatur des Samsung Galaxy S8 zu Hause. Dazu brauchen Sie:

  1. Natürlich ein Ersatzglas. Das gibt es im Handel für nicht viel Geld. Achten Sie darauf, nicht versehentlich ein Glas für das Samsung Galaxy S8 Plus zu kaufen. Mit einer Diagonalen von 6,2 Zoll ist dieses Handy zu groß, sodass das Glas nicht passen würde. Weiterhin sollte es sich nach Möglichkeit um ein Original-Ersatzteil handeln. Nur so können Sie sich der Qualität dieses nicht unwichtigen Teils an Ihrem Handy sicher sein.
  2. Weiterhin brauchen Sie etwas Erfahrung und eine ruhige Hand. Sie operieren praktisch in direkter Nähe zum Display selbst. Rutscht Ihnen kurz die Hand weg, zerstören Sie unter Umständen den Bildschirm gleich mit. Offensichtlich wollen Sie Ihr Samsung Galaxy S8 nicht zu Elektroschrott machen. Holen Sie sich am besten Hilfe von jemandem, der sich vielleicht mit der Reparatur von feiner Elektronik auskennt.
  3. Abschließend ist eine Anleitung nicht verkehrt. Anders als bei vielen anderen Reparaturarbeiten können Sie hier nicht so viel falsch machen, da Sie das Samsung Galaxy S8 nicht öffnen müssen. Dennoch: Handelt es sich um Ihre erste Reparatur an einem Smartphone, sollten Sie Vorsicht walten lassen. Eine Anleitung für das in dieser Beziehung baugleiche Samsung Galaxy S8 Plus ist auch in Ordnung.

Ein Heißluftfön wäre ebenfalls nicht verkehrt: Da es sich nicht um „echtes“ Glas handeln, sondern eine Mischung aus Kunststoff und Glas, weichen Sie das Glas damit etwas auf. Danach hebeln Sie es vom Display. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie das Glas auf dem Samsung Galaxy S8 dabei noch weiter zersplittern. Ihnen kann das sowieso egal sein, da der Schaden bereits entstanden ist. Sobald das Glas dann spurenlos entfernt ist – was nicht einfach ist -, bringen Sie das neue Modell an.

Zu heikel? Dann bringen Sie das Samsung Galaxy S8 doch zu Myitplanet !

Professionelle Reparatur in unserer Werkstatt

Wir verkaufen nicht nur gebrauchte und neuwertige Handys, sondern reparieren diese auch. Bei Problemen mit dem Glas auf Ihrem Samsung Galaxy S8 bringen unsere Techniker das Gerät in unsere Spezialwerkstatt und Sie erhalten wie durch Zauberei ein makelloses Display – wobei „Zauberei“ in diesem Fall auch jahrelange Erfahrung und exzellente Werkzeuge vor Ort sein könnte…

Für Sie ist diese Lösung frei von Risiken. Sie erhalten eine Gewährleistung auf das reparierte Glas und Ihre Daten bleiben zu 100 % erhalten. Sie bezahlen außerdem nur exakt die Summe, die unsere Mitarbeiter Ihnen nennen. Versteckte Kosten gibt es nicht, ein finanzielles Risiko gehen Sie also nicht ein.

Bei Interesse kommen Sie uns doch einfach in Unterföhring bei Myitplanet besuchen. Wir werden uns Ihr Samsung Galaxy S8 ansehen und das Glas anschließend zu Ihrer vollen Zufriedenheit austauschen. Am Ende werden Sie in diesem Bereich keinen Unterschied zu einem neuwertigen Gerät erkennen.

Falls die Anreise zu weit ist, können Sie uns Ihr Samsung Galaxy S8 auch mit der Post zusenden. Wir kümmern uns dann um den Austausch des Glases und schicken Ihnen dieses Premium-Handy dann wieder zurück an einen Ort Ihrer Wahl. Höhere Kosten gibt es dadurch nicht – bequemer geht es also nicht mehr!

Gebrauchtes Samsung Galaxy S8 als Lösung?

Wenn Sie nicht nur kaputtes Glas zu beklagen haben, sondern auch noch andere Baustellen an Ihrem Handy haben und Sie sich einfach eine einmalige, sofort funktionierende Lösung kaufen möchten, sehen Sie sich am besten in unserem Onlineshop um. Wir verkaufen gebrauchte Modelle des Samsung Galaxy S8, dessen Grad der Abnutzung Sie durch unser A-, B-, C-System selbst bestimmen. Für wenig Geld bekommen Sie dann ein gebrauchtes Samsung Galaxy S8, das technisch in bestem Zustand ist. Natürlich gibt es äußerliche Abnutzungserscheinungen – denn sonst wäre das Gerät ja nicht gebraucht. Um die Funktion des Handys müssen Sie sich aber keine Gedanken machen. Stöbern Sie am besten ein wenig und finden Sie ein Samsung Galaxy S8 oder ein gleichwertiges anderes Gerät!