iPhone X Display Reparatur

iPhone X: Erste Hilfe bei Displayschäden!

Am 12. September hat Apple das neue Top-Modell unter den iPhones vorgestellt: das iPhone X. Moderne Technik steckt im Inneren des sehr teuren Smartphones natürlich sowieso, ein besonderes Highlight ist aber das Display. Der OLED-Bildschirm bedeckt fast die komplette Frontseite, wodurch das Handy sehr futuristisch aussieht – aber auch empfindlich ist. Wir zeigen, was Sie bei einem Defekt machen können!

Das kann das neue iPhone X Display

Das Display beim neuen iPhone X beruht jetzt auf OLED-Technik und nicht mehr, wie seit Beginn der iPhones, auf IPS. Das Resultat ist vor allem ein drastisch gesteigerter Kontrast von 1.000.000:1. Das bedeutet, dass Sie als Käufer beispielsweise echtes Schwarz genießen, natürliche Farben sehen und Fotos und Videos eine ganz neue, unglaubliche Qualität entfesseln. Das ist kein Marketing-Geschwätz, sondern Realität. Vergleichbar ist die Bildqualität etwa mit den ebenso sündhaft teuren OLED-Fernsehern von LG.

Außerdem gibt es eine besonders hohe Auflösung von 1.125 * 2.436 Pixel, einzelne Bildpunkte sollten Sie also nicht mehr erkennen. Nach oben und unten hin sowie an den Seiten berührt der Touchscreen des iPhone X auch fast das Gehäuse – was nicht nur gut aussieht, sondern auch besonders viel Platz auf das Display zaubert. Mit anderen Worten: Der Bildschirm des iPhone X ist ein echtes Nonplusultra, das praktisch keine Wünsche mehr offenlässt. Aber wie sieht es mit Reparaturen bei eventuellen Defekten aus?

Schaden am iPhone X-Display

Apple ist sich der Problematik des großflächigen Displays bewusst: Da der Touchscreen des iPhone X bis an den Rand reicht, drohen hier ganz neue Gefahrenherde. Aus diesem Grund hat Apple auch nicht einfaches Glas eingesetzt. Stattdessen kommt eine Art stahlverstärktes Glas zum Einsatz, das wesentlich mehr Festigkeit gegenüber Kratzern und Stößen bieten soll.

Wie es nun aber so ist, kocht am Ende selbst Apple nur mit Wasser. Es kann also durchaus passieren, dass Ihnen das iPhone X durch einen Sturz einfach kaputtgeht. Auch dieses Glas kann springen, reißen, splittern und damit einfach nicht mehr ansehnlich sein. Auch die Bedienung leidet dann natürlich erheblich, weil die Touch-Funktionalität ebenfalls oft nicht mehr gegeben ist.

Was kann ich selbst machen?

Ohne erheblichen Aufwand: erst einmal nicht viel. Selbst kleine Kratzer können Sie auf dem iPhone X-Display nicht mehr per Software oder gar mit einem feuchten Tuch „wegwischen“. Unser Ratschlag lautet daher zunächst, es gar nicht erst so weit kommen zu lassen. Dafür gibt es zwei Methoden:

  1. Schutzfolien
  2. Diese Folien kaufen Sie für ein paar Euro. Sie sind exakt auf die Abmessungen des Displays auf dem iPhone X zugeschnitten. Die obere Partie, hinter der sich Kamera und Sensoren für FaceID verbergen, bleibt frei. Falls jetzt etwa durch Kleingeld in der Tasche Kratzer entstehen, bleiben diese auf der Folie und dringen nicht an das Glas. Tauschen Sie die Folie dann einfach aus und Sie haben wieder ein praktisch neues iPhone X in der Hand.

  3. Schutztaschen
  4. Der Rundum-Schutz für jedes Handy funktioniert auch mit dem iPhone X. Vorteil daran: Ihr Smartphone ist selbst gegen heftige Stürze versichert. Eine Schutzfolie hält nämlich nur Kratzer ab, splittern kann das Glas aber noch immer. In einer Schutztasche kann nichts passieren. Allerdings hüllen Sie Ihr edles Smartphone dann in eine deutlich weniger edle Schutzhülle, sodass das hübsche Design des Geräts praktisch verlorengeht.

Im Nachhinein können Sie selbst auch noch aktiv werden, das wird allerdings wesentlich komplizierter. Daher empfehlen wir: Sein Sie schon im Voraus schlau und ergreifen Sie Schutzmaßnahmen für Ihr iPhone X!

Erste Hilfe zu Hause: Was kann ich machen?

Komplette Reparaturarbeiten am iPhone X sind aufwendig und setzen immer drei Dinge voraus:

  1. Ein Display
  2. Da es sich beim iPhone X um ein Smartphone mit einem sehr aufwendigen, kostspieligen Display handelt, kostet dieser Touchscreen auch entsprechend viel Geld. Bevor Sie sich selbst an eine Reparatur wagen, müssen Sie den Bildschirm bei einem vertrauenswürdigen Händler kaufen. Hier werden Sie deutlich mehr ausgeben müssen als noch für die Displays für iPhone 8 und die kleineren Modelle.

  3. Das Werkzeug
  4. Um ein Smartphone wie das iPhone X zu öffnen, brauchen Sie viel Know-how und das passende Werkzeug. Kaufen Sie dafür am besten gleich ein ganzes Set, das für Arbeiten an genau diesem Smartphone konzipiert wurde. Mehr als 20 Euro wird es nicht kosten. Zu Hause im Werkzeugkoffer haben Sie passende Instrumente wahrscheinlich nicht, da Apple auf sehr spezielle Schrauben in seinen Smartphones setzt.

  5. Eine Anleitung
  6. Ganz wichtig! Arbeiten Sie nicht an Ihrem iPhone X, wenn Sie nicht wissen, was Sie tun. Suchen Sie sich eine passende Anleitung und nutzen Sie unbedingt eine mit vielen Bildern und Videos. Nur so können Sie wirklich sicher sein, dass Sie nichts falschmachen – was bei einem über 1.000 Euro teuren Smartphone ein teures Vergnügen wäre. Vertrauen Sie nur seriösen Quellen!

Auch, wenn Sie alle Vorsichtsmaßnahmen treffen, werden Sie noch immer ziemlich schnell etwas kaputtmachen können. Wenn Sie Ihre Schritt dokumentieren, also beispielsweise als Bilder festhalten, schließen Sie eine weitere Fehlerquelle aus. Vergessen Sie außerdem nicht, dass Sie durch eine eigene Reparatur am iPhone X-Display sofort die Garantie auf das Gerät verlieren – selbst, wenn Sie es nur einmal kurz öffnen und sich dann doch anders entscheiden.

Und die Reparatur über Apple?

Ist möglich – aber teuer. Rechnen Sie mit Preisen von mindestens 200 Euro, dazu kommt noch einmal die Gebühr von 229 Euro pro Jahr für AppleCare+. Am Ende sitzen Sie also auf einem Betrag, für den Sie sich schon wieder ein komplett neues Mittelklasse-Smartphone kaufen können. Natürlich bekommen Sie die Garantie, dass am Ende auch wirklich alles läuft – aber Apple lässt sich das auch teuer bezahlen.

Möchten Sie weniger Geld ausgeben, lohnt sich der Weg über Smart2Phone: Wir machen unsere Arbeit ebenso gut wie Apple selbst, sodass Sie am Ende auch ein fast brandneues iPhone X in den Händen halten. Gleichzeitig verlangen wir aber weniger Geld – und sind oft genauso schnell.

iPhone X-Displayreparatur über Smart2Phone

In Unterföhring betreiben wir unsere Handywerkstatt, die sich auf Reparaturen für Smartphones aller Art spezialisiert hat – also auch für das iPhone X. Sie haben zwei Möglichkeiten:

  • Kommen Sie uns besuchen. Direkt in Unterföhring nehmen wir Ihr iPhone X in die Hände und machen uns sofort an die Arbeit. Der Austausch findet gegen ein Ersatzteil gleicher Qualität statt. Am Ende werden Sie also keinen Unterschied zwischen dem Original von Apple und unserem iPhone X-Display feststellen. Wenn Sie uns früh genug besuchen, werden Sie Ihr Smartphone vielleicht noch am selben Tag in den Händen halten. Alle Kosten erfahren Sie außerdem im Voraus. Sie werden keine plötzlichen Rechnungen zu bezahlen haben und können so im Voraus in Ruhe entscheiden, ob sich die Reparatur lohnt oder nicht.
  • Unterföhring ist einfach zu weit weg? Dann schicken Sie uns das iPhone X in einem gut gepolsterten Umschlag oder einem kleinen Paket von überall aus in Deutschland zu. Bei Wareneingang prüfen wir das Gerät und machen uns umgehend an die Arbeit. Auch hier genießen Sie die Erfahrung von ausgebildeten Technikern, die Ihr iPhone X schnell und sorgfältig mit einem neuen Display ausstatten. Ihre eigenen Daten bleiben zu 100 % erhalten. Sobald wir fertig sind, schicken wir Ihnen das Smartphone wieder bis an Ihre Haustür. Sie müssen nichts weiter machen, außer das Gerät in Empfang zu nehmen und Spaß damit zu haben.

Sie haben Fragen zur Reparatur des iPhone X-Displays über Smart2Phone? Kontaktieren Sie uns einfach und wir werden alle Unklarheiten gerne aus der Welt schaffen!

Kommentar verfassen