Defekter iPhone-Touchscreen – und was sie tun können

In die Hand nehmen, einschalten – geht nicht? Dieses Problem kommt Ihnen bekannt vor? In seltenen Fällen kann es passieren, dass der Touchscreen des iPhones (viele Modelle sind betroffen) scheinbar plötzlich nicht mehr reagiert. Was auch immer Sie machen: Das Smartphone von Apple reagiert nicht und auch ein Neustart hilft nicht. Was ist passiert und wie können Sie sich helfen?

Meistens ein Displayschaden – oder die Touch IC auf der Platine

Falls der Touchscreen des iPhones einfach nicht mehr mitspielen möchte, gibt es zwei Gründe. Verbreitet ist der Displayschaden: Auf irgendeine Art und Weise haben Sie den Touchscreen des iPhones beschädigt. Er kann die Touch-Signale nicht mehr verarbeiten und der Bildschirm ist scheinbar tot. Die Lösung ist – relativ – simpel: Tauschen Sie einfach das Display bzw. lassen Sie es bei Smart2Phone wechseln. Danach wird Ihr Touchscreen in den allermeisten Fällen wieder ohne Probleme funktionieren. Es gibt aber noch eine andere Methode: Ab dem iPhone 6 ist ein kleines Bauteil namens Touch IC auf der Platine des iPhones untergebracht. Der winzige Chip steuert die Touch-Eingaben und ist nicht direkt auf die Platine gelötet. Vielmehr „hängt“ er leicht darüber. Durch hohe Krafteinwirkung – ein Sturz auf einen harten Untergrund aus großer Höhe oder vielleicht auch das Verbiegen des Geräts – kann es passieren, dass der Touch IC beschädigt wird. Obwohl es sich um ein so winziges Bauteil handelt, ist es also enorm wichtig. Bei einem Handy ist der Bildschirm nicht nur das Anzeigegerät, sondern auch das Eingabegerät. Ohne funktionierenden Touchscreen könnten Sie das Smartphone also nur über Umwege bedienen – und das geht langfristig natürlich nicht. Wechseln können Sie den kleinen Chip in Eigenregie aber auch nicht – ganz anders als wir, denn in unserer Spezialwerkstatt haben wir das notwendige Equipment natürlich vorhanden.

Touchscreen geht nicht mehr: Erst zu Apple?

Wir würden Ihnen davon abraten, mit einem kaputten Display bzw. einem beschädigten Touchscreen zu Apple zu gehen. Denn: Diesen Schaden haben Sie selbst verursacht. Weder Display noch Touch IC gehen „einfach so“ kaputt. Falls Sie selbst verantwortlich sind, wird Ihnen Apple das Gerät nicht kostenlos reparieren. Sie schauen dann auf eine Reparatur, die mehrere hundert Euro kosten wird! Unserer Meinung nach ist das zu viel Aufwand, um einen iPhone-Touchscreen wieder in Gang zu bringen. Es gibt zwei Lösungen, die besser sind.

Touchscreen-Tausch beim iPhone

Mit genügend Geschick und Mut zum Risiko können Sie selbst versuchen, den Touchscreen zu wechseln. Dazu brauchen Sie ein neues Display sowie das notwendige Werkzeug und eine Anleitung. Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Suchen Sie zuerst eine Anleitung für den Display-Wechsel an Ihrem iPhone (und keinen anderen Modellen!). Handelt es sich um eine gute Anleitung, wird darin auch stehen, welche Art von Werkzeug und Ersatzteilen Sie brauchen. Halten Sie sich an diese Anweisungen.
  2. Kaufen Sie jetzt das Display. Es ist mit Abstand das teuerste Ersatzteil, das Privatkäufer für Ihr iPhone im Handel finden können. Aber: Auch für diesen Preis ist die Reparatur auf eigene Faust noch immer sehr viel billiger als der Weg über Apple. Scheuen Sie keine Kosten und kaufen Sie gleich ein hochwertiges Display.
  3. Jetzt fehlt nur noch das Werkzeug. Sehr gut geeignet sind spezielle Sets, die für die Reparatur von Handys wie eben Apples iPhone gemacht wurden. Darin finden Sie alles, was Sie brauchen. Mehr als maximal 20 Euro sollten Sie nicht investieren müssen.
Jetzt bleibt aber noch ein gewisses Restrisiko bestehen. Denn: Wenn Sie das Display austauschen, droht gerade beim iPhone 6 noch immer die Gefahr, dass am Bildschirm selbst eben gar nichts kaputt war. Wenn der Touch IC einen Fehler hat, werden Sie durch den Wechsel des Touchscreens gar nichts erreichen. Sie haben dann nur viel Geld und Zeit für nichts geopfert. Wenn Sie dieses Risiko nicht eingehen wollen und auch eine eher gefährliche Reparatur zu Hause ablehnen, sollten Sie gleich zu Smart2Phone kommen – denn wir beheben das Problem garantiert.

Touchscreen-Reparatur bei Smart2Phone

Gerade der Wechsel des Touch IC ist eine Aufgabe, die Fingerspitzengefühl erfordert. Es handelt sich um ein winziges Bauteil, das ausgebaut und ersetzt werde möchte – ohne andere Komponenten zu beschädigen. Bei Smart2Phone in Unterföhring sind wir in der Lage, dieses Kunststück zu vollführen. Abhängig von der genauen Art des Schadens können wir Ihnen leider keine Garantie zu 100 % geben, dass wir den Schaden beheben können. In der Regel verlassen uns unsere Kunden jedoch mit einem wieder tadellos funktionierenden iPhone. Zwei Möglichkeiten haben Sie, um Ihren iPhone-Touchscreen reparieren zu lassen:
  1. Kommen Sie einfach zu Smart2Phone nach Unterföhring. Unsere bekannte Handywerkstatt nimmt Ihren Auftrag gerne an. Abhängig von der Art der Reparatur wird es nicht länger als ein bis zwei Werktage dauern. Für den Austausch des Displays oder des Touch IC Chips verwenden wir hochwertige Ersatzteile, die genauso gut funktionieren wie das Original von Apple. Ihre Daten bleiben erhalten und Sie halten schon wenig später ein iPhone in den Händen, dessen Touchscreen wieder präzise auf jede Eingabe reagiert. Über den Preis der Reparatur informieren Sie unsere freundlichen Mitarbeiter natürlich im Voraus.
  2. Alternativ schicken Sie uns das defekte iPhone einfach mit der Post zu. Auch in diesem Fall wissen Sie vorher, wie teuer der Wechsel wird. Aufgrund der Postwege müssen Sie nur ein wenig länger auf Ihr iPhone warten. Sobald wir fertig sind mit der Reparatur, schicken wir Ihnen das iPhone gut gepolstert in einem Paket zurück an die Haustür. Der Touchscreen wird dann wieder funktionieren und Sie müssen sich nicht mehr mit Ihrem iPhone herumärgern.
Interessiert? Dann erstellen Sie gleich einen Auftrag und lassen Sie uns Ihren iPhone-Touchscreen reparieren!

2 Idee über “Defekter iPhone-Touchscreen – und was sie tun können

  1. Anonymous sagt:

    Touchscreen reagiert nicht. Neu aufsetzen hilft nicht. Manchmal hilft wiederholter Neustart, aber nach einiger Zeit der Nutzung, reagiert der Touchscreen dann wieder nicht mehr. Das iPhone ist nicht heruntergefallen und das Display nicht beschädigt. Das Gerät lag Monate lang unbenutzt in der Schublade. Bis zum „einmotten“ funktionierte es stets einwandfrei. Nach dem Aufwecken trat dann das Problem auf.

  2. Jay sagt:

    Danke für die Tipps. Ich hatte einfach keine Ahnung, was ich tun sollte! Ich benutze mein Telefon für alles! Ich dachte nicht einmal, dass der Touchscreen aufhören könnte zu funktionieren.

Kommentar verfassen