Apple iPhone – so erstellen sie ein Backup ! Tipps & Tricks

[]
1 Step 1
#professionelle Dattenrettung
✔ kostenlose Anfrage ✔ Kosten nur im Erfolgsfall ✔ 99% positive Bewertungen auf ProvenExpert✔
weitere Infos:zum Defekt
0 /
Name:Vor- und Nachname
tel.:
Previous
Next

Fast jedem ist es schon einmal passiert: Das iPhone wird geklaut, geht verloren oder ist defekt. Das Schlimmste daran ist aber oft nicht die Tatsache, dass das Smartphone weg bzw. defekt ist, sondern, dass alle sich auf dem Handy befindlichen Daten mit verschwunden sind. Um das zu verhindern, sollten Sie vorsorglich regelmäßige Backups durchführen. Wie Sie ein solches Backup bei Ihrem iPhone durchführen können, welche Probleme auftreten können und wie Sie diese beheben können, erfahren Sie in dem nachfolgenden Artikel.

Im Prinzip gibt es zwei Möglichkeiten , wie Sie das Backup Ihres iPhones durchführen können. Zum Einen können Sie das Backup mit Hilfe von iTunes ausführen, zum Anderen können Sie aber auch die iCloud zu diesem Zweck nutzen.

  1. Das iPhone Backup mit Hilfe von iTunes
    • Schritt 1: Vorbereitung
    • Bevor Sie das Backup starten können, müssen Sie zunächst auf Ihrem PC oder Mac iTunes starten. Falls Sie iTunes noch nicht installiert haben, oder sich auf Ihrem PC/Mac nicht die aktuellste Version von iTunes befindet, laden Sie diese vorerst herunter. Verbinden Sie anschließend Ihr iPhone mittels eines USB-Kabels mit Ihrem PC / Mac.

    • Schritt 2: Gerät auswählen
    • Sobald iTunes Ihr iPhone findet und es im Programm angezeigt wird, wählen Sie dieses aus.

    • Schritt 3: Aktivitäts- & Gesundheitsdaten sichern
    • Wenn Sie es wünschen, dass auch die Aktivitäts- und Gesundheitsdaten von Ihrem iPhone gespeichert werden, sollten Sie Ihr Backup verschlüsseln. Dazu aktivieren Sie das Markierungsfeld „[iPhone-Name]-Backup verschlüsseln“ und wählen anschließend ein Passwort aus. Dieses Passwort sollte möglichst sicher sein und Sie sollten es sich gut einprägen können. Wichtig! Notieren Sie sich das Passwort und bewahren Sie es sicher auf. Sie können das Backup Ihres iPhones nur wiederherstellen, wenn Sie das Passwort kennen.

      Wollen Sie ein unverschlüsseltes Backup durchführen, klicken Sie einfach auf „Backup jetzt erstellen“.
    • Schritt 4: Backup-Status überprüfen
    • Um zu überprüfen, ob das Backup erfolgreich abgeschlossen wurde, gehen Sie anschließend unter „iTunes-Einstellungen“ > „Geräte“ (Mac). Um dies unter Windows zu überprüfen, wählen Sie in der Menüleiste am oberen Rand des Fensters „Bearbeiten“ > „Geräte“ aus. Auf der nun folgenden Seite sollte Ihnen der Name Ihres iPhones angezeigt werden, sowie das Datum und die Uhrzeit des erstellten Backups. Falls Sie sich in Schritt 3 für ein verschlüsseltes Backup entschieden haben, sollte zusätzlich ein Schloss-Symbol neben dem Namen Ihres iPhones aufleuchten.

  2. Das iPhone Backup mittels der iCloud
  3. Eine andere Möglichkeit ein Backup Ihres iPhones zu erstellen, ist mit der iCloud gegeben. Befolgen Sie dazu die nachfolgenden Schritte.

    • Schritt 1: Verbindung mit einem Netzwerk
    • Zunächst sollten Sie Ihr iPhone mit einem WLAN-Netzwerk in Ihrer Nähe verbinden.

    • Schritt 2: iCloud wählen
    • Gehen Sie auf Ihrem iPhone unter „Einstellungen“ > [Benutzername] und wählen Sie dort „iCloud“ aus. Sollten Ihr iPhone mit iOS 10.2 oder einer älteren Version arbeiten, gehen Sie auf „Einstellungen“, scrollen Sie nach unten und wählen Sie dort „iCloud“ aus.

    • Schritt 3: Backup auswählen
    • Verwendet Ihr iPhone iOS 10.2 oder eine ältere Version, wählen Sie nun „Backup“ aus („iCloud-Backup“ sollte aktiviert sein!). Verwenden Sie eine neuere iOS Version wählen Sie „iCloud Backup“ aus.

    • Schritt 4: Backup starten
    • Wählen Sie im Anschluss an Schritt 3 „Backup jetzt erstellen“. Behalten Sie die Verbindung zum WLAN-Netzwerk so lange bei, bis der Vorgang erfolgreich abgeschlossen wurde.

    • Schritt 5: Erfolg des Backups überprüfen
    • Um sicher zu gehen, dass das Backup erfolgreich abgeschlossen wurde, gehen Sie auf „Einstellungen“ -> [Nutzername] -> „iCloud“ -> „iCloud-Speicher“ -> „Speicher verwalten“ und wählen Sie anschließend Ihr iPhone aus. Wenn Ihr iPhone mit iOS 10.2 oder einer älteren Version arbeitet, gehen Sie auf „Einstellungen“ -> „iCloud“ -> „Speicher“ -> „Speicher verwalten“ und wählen Sie dort Ihr iPhone aus, um den Status des Backups zu überprüfen. In den Details sollte nun das Backup samt Erstellungsdatum und -uhrzeit sowie der Backup-Größe dargestellt sein.

  4. Automatische iCloud-Backups durführen
  5. Mit Hilfe von iCloud sind Sie außerdem in der Lage, ein tägliches Backup für Ihr iPhone durchführen zu lassen. Befolgen Sie dazu nur die folgenden Anweisungen:

    • Schritt 1: iCloud-Backup aktivieren
    • Gehen Sie auf „Einstellungen“ -> [Nutzername] -> „iCloud“ -> „iCloud-Backup“ und stellen Sie dort sicher, dass „iCloud-Backup“ aktiviert ist. Verwendet Ihr iPhone iOS 10.2 oder eine ältere Version, wählen Sie „Einstellungen“ -> „iCloud“ -> „Backup“ und aktivieren Sie dort (falls nicht schon geschehen) die Option „iCloud Backup“.

    • Schritt 2: Anschluss an Stromquelle und Netzwerk
    • Schließen Sie nun Ihr iPhone an eine Stromquelle an und verbinden Sie es mit einem WLAN-Netzwerk in Ihrer Nähe.

    • Schritt 3: Bildschirm sperren
    • Sperren Sie nun (falls nicht schon geschehen) den Bildschirm Ihres iPhones.

    • Schritt 4: Genügend Speicherplatz?
    • Nun sollten Sie sich vergewissern, ob Sie über genügend freien iCloud-Speicher für das Backup verfügen. Bei der Anmeldung zu iCloud erhalten Sie einen 5GB-Speicher gratis. Benötigen Sie jedoch mehr Speicherplatz, als die 5GB, können Sie mit Ihrem iPhone weiteren Speicherplatz dazu erwerben.

  6. iPhone-Backup nicht möglich – Gründe & Lösungswege

Nicht immer funktionieren Backups beim iPhone ohne Probleme. Das kann verschiedene Ursachen haben.. Wir verraten Ihnen, wie Sie diese Probleme beheben können.

  • Lösung 1: Neustart
  • Starten Sie Ihr iPhone neu. Oftmals kann das schon das unbekannte Problem lösen.

  • Lösung 2: WLAN überprüfen
  • Um ein Backup mit Hilfe der iCloud durchführen zu können, benötigt Ihr iPhone eine WLAN-Verbindung – überprüfen Sie diese deshalb.

  • Lösung 3: Einstellungen de- und aktivieren
  • Deaktivieren Sie unter „Einstellungen“ > „iCloud“ die iCloud-Option und starten Sie sie dann erneut.

  • Lösung 4: iCloud-Speicher prüfen
  • Überprüfen Sie den Speicherplatz Ihrer iCloud. Eventuell müssen Sie Dateien löschen oder weiteren Speicherplatz kaufen.

  • Lösung 5: Betriebssystem aktualisieren
  • Ihr Betriebssystem sollte im Idealfall auf dem neusten Stand sein, da sonst Bugs auftreten können, die ein erfolgreiches Backup verhindern. Aktualisieren Sie deshalb das Betriebssystem.

    Helfen die obigen fünf Tipps nicht bei der Bewältigung des Problems, sollten Sie folgendes tun:

    1. Wählen Sie „Einstellungen“ „iCloud“.
    2. Tippen Sie dort auf Ihre Apple-ID und geben Sie Ihr Passwort ein.
    3. Tippen Sie im Anschluss daran auf „Geräte“ und beantworten Sie dann die Sicherheitsfragen.
    4. Wählen Sie nun das von den Problemen betroffene iPhone aus und wählen Sie „Aus dem Account entfernen“.
    5. Anschließend melden Sie sich mit Ihrem iPhone unter „iCloud“ wieder an. Die Probleme sollten nun behoben sein.
    Wenn die Probleme einfach nicht verschwinden wollen…

    Hat Ihnen keiner der hier aufgeführten Tipps bei der Lösung der Probleme geholfen, können Sie sich von smart2phone helfen lassen. Wir beraten Sie gerne oder überprüfen für Sie gerne Ihr iPhone auf mögliche Fehler oder Schäden. Kontaktieren Sie uns ganz einfach über unsere Webseite – unsere Erfahrenen Techniker stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

    Kommentar verfassen