iPhone 7 Kamera tauschen

iPhone 7 Front- und Backkamera – Tipps, Tricks und Ratschläge zur Reparatur

Nochmals verbessert hat Apple beim iPhone 7 die Kamera(s). Sowohl Frontkamera als auch Backkamera sind jedoch nach wie vor fehleranfällig. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel Anzeichen für einen möglichen Defekt der Kamera an Ihrem iPhone 7 und wie Sie dagegen vorgehen können. Achtung: Mit einfachen Tipps per Software ist es meistens leider nicht getan.

Die neuen iPhone 7 Front- und Backkameras

Im Vergleich zu den Kameras am iPhone 6s hat Apple an allen Ecken nachgebessert: Die Auflösung beträgt zwar nach wie vor „nur“ 12 Megapixel, aber dafür hat das neue iPhone 7 einen optischen Bildstabilisator. Dadurch wackeln Bilder weniger stark, wenn Sie sie mitten in einer Bewegung aufnehmen – wie vielleicht in einem fahrenden Auto. Außerdem ist das Blitzlicht durch Quad-LED stärker geworden und die Blendenöffnung hat Apple ebenfalls vergrößert. Dadurch fällt mehr Licht in die Kamera(s), sodass gerade Aufnahmen bei Nacht oder auch in dunklen Räumen besser aussehen.

Zusätzlich kann nun auch die Frontkamera Videos in 1080p-Auflösung aufnehmen, die Auflösung klettert von 5 Megapixel (iPhone 6s) auf 7 Megapixel (iPhone 7 und 7 Plus). Insgesamt handelt es sich also um eine Verbesserung in allen Bereichen – aber je weiter fortgeschritten Technik ist, desto empfindlicher ist sie auch.

Verbreitete Schäden an iPhone 7 Front- und Backkamera

Sehr verbreitet sind unter anderem die folgenden Defekte, die Sie vielleicht bei der Aufnahme von Bildern bemerken:

  • Bilder sind unscharf
  • Verschiebt sich die Kamerakonstruktion auch nur um einen Bruchteil von einem Millimeter, kann die Linse das eintreffende Licht nicht mehr richtig bündeln. Es entsteht ein Unschärfeeffekt, den Sie entweder in kleinen Bereichen des Bildes oder auch über das komplette Foto hinweg sehen. Sie können in diesem Fall auch nicht per Software nachbessern, nachträgliches Scharfstellen ist durch diesen Hardwareeffekt leider nicht möglich.

  • Kamera ist schief
  • Schauen Sie einmal bei der Kameralinse an der Front- oder Backkamera des iPhone 7 genau hin: Es kann vorkommen, dass sich der Staubfilter der Kamera ein wenig vor die Öffnung schiebt. Das hat zur Folge, dass dieser Filter das Bild halb verdeckt. Auf einem fertigen Foto werden Sie dies bemerken, indem ein Großteil einfach nicht sichtbar ist. Diesen schiefen Sitz der Kamera können Sie langfristig natürlich nicht hinnehmen.

Es gibt zwei mögliche Ursachen für diese Defekte: Möglicherweise ist Ihnen das iPhone 7 einmal heruntergefallen und in einem ungünstigen Winkel aufgeschlagen. Der erwähnte Staubfilter verschiebt sich oder die (unglaublich komplexe) Kamerakonstruktion im Inneren wird beschädigt. Beide Resultate sind natürlich nicht akzeptabel. In einigen Fällen kann es auch passieren, dass Sie gar keine Schuld trifft. Gerade die Sache mit dem Staubfilter war auch beim iPhone 6s verbreitet. In diesem Fall hilft Ihnen die Garantieabwicklung über Apple.

Permanenter Defekt der iPhone 7 Kamera

Noch schlimmer ist es, wenn die Kamera einfach gar nicht mehr funktioniert. Sie haben hier zwar den Ausweg, dass Sie beispielsweise die Frontkamera verwenden können, wenn die Backkamera defekt ist. Allerdings müssen Sie dann die geringere Auflösung akzeptieren, außerdem ist es einfach unbequem, immer auf die Frontkamera zu wechseln (oder andersrum). Leider können Sie hier softwaretechnisch gar nichts machen. Apps, die auf magische Weise Ihre Hardware im iPhone 7 reparieren, gibt es nicht. Eine Reparatur ist dann unausweichlich.

Sehr wohl selbst Hand anlegen können Sie jedoch bei der Auflösung: Sind Ihnen die Fotos des iPhone 7 zu groß, können Sie sie verkleinern. Dadurch sinkt auch die Dateigröße, sodass Sie die Fotos einfacher per E-Mail oder über Instant Messenger versenden können. Auch das Hochladen bei Facebook & Co. gelingt schneller, wenn Sie die Auflösung reduzieren. Eine hardwareseitige Einstellung direkt an der Front- oder Backkamera des iPhone 7 gibt es dafür aber nicht. Die Kameras nehmen immer Bilder mit 12 und 7 Megapixel auf.

Laden Sie sich daher am besten eine kostenlose App aus dem Store herunter. Mit einer Bildbearbeitungs-App reduzieren Sie die Auflösung nach Belieben. Achtung: Das Zuschneiden von Bildern und die Reduktion der Auflösung sind unterschiedliche Arbeitsschritte. Verwechseln Sie sie also nicht. Schneiden Sie ein Bild nur zu, wird es zwar kleiner, doch die Auflösung bleibt unverändert.

Selbstreparatur der iPhone 7 Front- und Backkamera

Wie bereits erwähnt, sind beide Kameras des iPhone 7 sehr empfindlich. Darüber hinaus handelt es sich um eines der teuersten Bauteile im iPhone 7 (und praktisch jedem anderen High-End-Smartphone). Sie sollten sich also im Klaren darüber sein, dass Sie ein nicht unerhebliches Risiko eingehen, wenn Sie iPhone 7 Front- und Backkamera selbst reparieren möchten. Darüber hinaus verlieren Sie die Garantie auf das Gerät. Stellt Apple fest, dass Sie selbst einen Reparaturversuch gestartet haben, wird Ihnen das Unternehmen jegliche Garantieansprüche verweigern.

Es handelt sich außerdem um eine Art von Reparatur, die wir Anfängern nicht empfehlen würden. Sie müssen das Smartphone komplett öffnen, einen Teil der Platine entnehmen, die Kamera austauschen und das iPhone 7 wieder zusammenbauen. Dabei müssen Sie zahlreiche Schrauben und Kabel lösen – und dabei kann viel schiefgehen.

Sind Sie voller Vertrauen in Ihre eigenen Fähigkeiten, sollten Sie entsprechende Vorkehrungen treffen:

  • Kaufen Sie sich ein Werkzeugset für das iPhone 7 sowie eine gleichwertige Kamera (am besten das Original von Apple). Das Werkzeug ist günstig, für die Kamera müssen Sie eine kleine Investition einplanen.
  • Suchen Sie eine Anleitung mit Bildern oder auch in Form eines Videos. Achten Sie darauf, dass die Anleitung wirklich das iPhone 7 beschreibt. Hilfestellungen für iPhone 6s & Co. helfen Ihnen nicht weiter.
  • Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um die Reparatur durchzuführen. Anfänger können hier mühelos einen ganzen Tag einplanen, wenn sie wirklich vorsichtig vorgehen. Es kann nicht schaden, sich Hilfe von erfahrenen Technikern zu holen.

Es gibt natürlich noch die Möglichkeit, die iPhone 7 Front- und Backkamera bei einem autorisierten Apple-Händler reparieren zu lassen. Hier wird man Ihnen garantiert helfen, aber dafür müssen Sie zwei Nachteile akzeptieren:

  1. Es wird teuer. Apple-Händler schneiden sich gerne eine Scheibe bei der teuren Preisgestaltung von Apple selbst ab und verlangen viel Geld für Reparaturdienstleistungen. Ob Sie diese Summen bezahlen möchten, obwohl mit Smart2Phone ein gleichwertiger Ersatz bereitsteht, müssen Sie selbst entscheiden.
  2. Es wird dauern. Apple-Händler sind normalerweise sehr beschäftigt. Sie werden Ihr iPhone 7 mit reparierter Front- und Backkamera also nicht sofort wiederbekommen und müssen eine gewisse Zeit auf Ihr Smartphone verzichten. Wie lange es dauern wird, hängt von der Auftragslage des Händlers ab.
Die Möglichkeit der Reparatur über Smart2Phone ist hingegen sowohl günstiger als auch schneller.

iPhone 7 Front- und Backkamera reparieren lassen – bei Smart2Phone

Ersatzteile haben wir in ausreichender Anzahl vor Ort im Lager, dazu kommen geschulte Techniker, die im Umgang mit dem iPhone 7 geübt sind. Der Austausch einer defekten Kamera (oder auch nur die Instandsetzung des Staubfilters beispielsweise) ist daher in kurzer Zeit machbar. Außerdem gehen Sie kein Risiko ein: Zwölf Monate Gewährleistung gibt es von uns für jede Reparatur an Ihrer iPhone 7 Front- oder Backkamera. Wir bessern gerne nach, falls in diesem Zeitraum etwas kaputtgehen sollte.

Falls Sie in Unterföhring und Umgebung wohnen, können Sie uns einfach sofort besuchen. Unsere ebenso freundlichen wie kompetenten Mitarbeiter werden Ihnen dann gerne weiterhelfen. Sie wohnen anderswo in Deutschland? Senden Sie uns das iPhone 7 einfach per Post zu. Unsere Preise entnehmen Sie unserer Webseite, sodass Sie vorher wissen, auf was Sie sich einlassen. Risiken bestehen nicht und Sie können schon nach kurzer Zeit wieder schöne Fotos mit Ihrem iPhone 7 aufnehmen – in derselben Qualität wie vor dem Schaden natürlich. Wir freuen uns auf Sie!

Kommentar verfassen