Drahtloses Laden mit dem iPhone 8: Wir reparieren Ihr Smartphone!

Das neue iPhone 8 können Sie jetzt erstmals über zwei Wege aufladen: wie immer über den Lightning-Stecker des Smartphones oder auch komplett drahtlos über AirPower. Diesen Begriff hat sich die Marketingabteilung von Apple ausgedacht, eigentlich steckt dahinter nur der bekannte Qi-Standard, der auch viele andere Handys drahtlos mit Strom versorgt. Wir zeigen Ihnen hier, was Sie im Fall eines Defekts machen können – für beide Lademöglichkeiten!

Der Akku des iPhone 8

Schauen wir uns zuerst an, wo der Strom überhaupt hinfließt: Das iPhone 8 ist mit einem Akku mit 1.821 mAh Kapazität ausgestattet. Das ist etwas weniger als noch beim Vorgänger. Da die CPU jedoch deutlich weniger Strom verbraucht, sollte es im Alltag darauf hinauslaufen, dass Sie als Nutzer trotzdem mehr vom iPhone haben als vorher.

Zwei Möglichkeiten haben Sie, um das iPhone 8 überhaupt mit Strom zu versorgen:
  • Laden Sie es einfach über den Lightning-Port auf. Der befindet sich wie immer an der Unterseite des iPhone 8. Ein neues Ladekabel brauchen Sie dafür nicht: Wenn Sie ein funktionierendes Kabel des Vorgängers haben, reicht auch dieses Modell komplett aus.
  • Entscheiden Sie sich für die Versorgung des Geräts mit AirPower. In Ladestationen oder auch auf flachen Ladematten wird das iPhone 8 dann ohne Kabelanschluss mit Strom versorgt. Hier funktionieren auch Ladevorrichtungen anderer Hersteller.

Beide Systeme haben eigene Vor- und Nachteile: Der Lightning-Port kann mehr Strom auf einmal ins Handy fließen lassen. Wenn Sie es eilig haben, sollten Sie also auf jeden Fall dieses System bevorzugen. AirPower hingegen macht vor allem an Orten Sinn, wo Sie eben keine schnelle Aufladung brauchen – wie vielleicht am Bett. Legen Sie das iPhone 8 abends einfach in die Station oder auf die Matte und morgens haben Sie ein volles Smartphone in der Hand. Außerdem müssen Sie dann nicht irgendwo in der Nähe des Bettes ein Kabel herumliegen haben, was auch angenehm sein kann. Ihr Handy können Sie dann auch nicht mehr verlegen – denn es wird wahrscheinlich meistens auf der Ladematte liegen.

Kann das auch kaputtgehen?

Arbeitet es mechanisch und elektrisch? Dann ist es fehleranfällig. Diese simple Weisheit trifft auch auf das iPhone 8 und seine beiden Lademöglichkeiten zu. Wir konzentrieren uns an dieser Stelle auf die neue Lademöglichkeit über den Qi-Standard. Dazu brauchen Sie erst einmal zwei Dinge:
  1. Eine Ladevorrichtung, die mit dem Qi-Standard arbeitet. Wenn Sie bereits ein Gerät dieser Art haben, kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu.
  2. Das iPhone 8 – denn mit dem Vorgänger funktioniert dies leider gar nicht. Drahtloses Laden gibt es nur für iPhone 8 und 8 Plus sowie iPhone X.

Damit das alles technisch funktioniert, befindet sich im Inneren des iPhone 8 eine runde Spule. Die ist etwa halb so groß wie das Gerät selbst und in die Rückseite eingebaut. Sie nimmt die elektrische Ladung auf, die vom Ladegerät per Induktion weitergeben wird. Von der Spule wandert der Strom dann in den Akku – und so wird Ihr iPhone 8 aufgeladen.

Vielleicht ist die Spule in Ihrem iPhone 8 aber schon ab Werk defekt, eventuell gab es auch Erschütterungen, Wasserschäden oder andere Defekte. Am Ende bedeutet dies auf jeden Fall, dass die Spule defekt ist, womit auch das kabellose Aufladen nicht mehr möglich ist. Aber wie erkennen Sie den Defekt?

Spule oder Ladegerät?

Am Anfang sollten Sie in jedem Fall prüfen, ob wirklich die Spule oder nur das Ladegerät kaputt ist. Am besten eignet sich dafür ein anderes Gerät, das ebenfalls Qi-kompatibel ist. Haben Sie so etwas nicht zur Hand, können Sie sich auch an anderer Stelle ein funktionierendes Gerät leihen oder zur Not günstig kaufen (eventuell auch gebraucht). Versuchen Sie dann, das iPhone 8 mit dem funktionsfähigen Ladegerät aufzuladen. Es klappt? Prima, dann ist „nur“ Ihre Ladevorrichtung defekt. Tut sich noch immer nichts, hat es tatsächlich die Spule erwischt.

Glück im Unglück: Mit dem Akku selbst hat die Ladespule nichts zu tun. Das heißt, dass Sie das iPhone 8 nach wie vor über den normalen Lightning-Port mit Strom versorgen können. Auf Dauer könnte das aber umständlich werden, wenn Sie sich bereits an die drahtlose Aufladung gewöhnt haben. Dann hilft nur noch eine Reparatur. Die können Sie theoretisch auch selbst durchführen, allerdings brauchen Sie dafür das notwendige Equipment und auch eine funktionierende Spule. Schauen Sie sich dazu den nächsten Absatz an!

iPhone 8-Ladevorrichtung selbst reparieren – Im Wesentlichen benötigen Sie jetzt drei Dinge:

  • a.) Die Spule selbst ist defekt, Sie müssen also eine neue kaufen. Diese Geräte sind sehr günstig, mehr als zehn Euro sollten Sie nicht ausgeben müssen. Achten Sie darauf, dass das Produkt auch wirklich mit dem iPhone 8 kompatibel ist – sonst sitzen Sie eventuell auf einer nutzlosen Spule.
  • b.) Außerdem brauchen Sie Werkzeug. Am besten kaufen Sie sich dafür ein Set, das speziell für die Arbeit mit Smartphones zusammengestellt wurde. Schön: Apple hat das iPhone 8 nicht mehr ganz so verschlossen designt. Für viele Schrauben reichen jetzt auch halbwegs normaler Schraubendreher aus. Sie brauchen also nicht mehr das ganz exklusive Fachbesteck, um das Handy zu reparieren.
  • c.) Am Ende brauchen Sie noch eine Anleitung. Die Spule im iPhone 8 ist praktisch in die Rückseite eingebaut. Sie müssen sie lösen, ersetzen und das Gerät dann wieder zusammenbauen. Da kann viel schiefgehen, weshalb Sie unbedingt einer professionellen Anleitung folgen sollten. Andernfalls machen Sie eventuell Ihr neues Smartphone komplett kaputt.

Abschließend wollen wir noch erwähnen, dass Sie durch eine Arbeit dieser Art immer riskieren, das Smartphone zu zerstören. Außerdem verlieren Sie die restliche Garantie auf das iPhone 8 komplett. Zwei Ausweichmöglichkeiten haben Sie noch.

Reparatur über Apple

Der Hersteller repariert Ihnen das Gerät natürlich, wenn der Defekt von der Garantie abgedeckt ist. Sollte das nicht der Fall sein – wenn Sie den Schaden selbst verursacht haben, wird es aber teuer: Bis zu etwas mehr als 400(!) Euro verlangt Apple für Reparaturarbeiten dieser Art. Sie müssen also sehr tief in die Tasche greifen, um eine einfache Ladevorrichtung für Ihr iPhone 8 wieder verwenden zu können. Ob sich das lohnt, müssen Sie selbst entscheiden. Es gibt nämlich auch einen günstigeren Ausweg – und der führt über Smart2Phone in Unterföhring.

Neue iPhone 8-Ladevorrichtung bei Smart2Phone

Wir können Ihnen die Spule für AirPower ebenfalls ausbauen, ersetzen und Ihnen das iPhone 8 anschließend wieder in bester Verfassung übergeben. Damit das schön schnell geht, haben wir ein umfangreiches Ersatzteillager und Techniker, die etwas von ihrem Job verstehen. Am Ende haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Besuchen Sie uns in Unterföhring. Smart2Phone ist eine der bekanntesten Reparaturwerkstätten von Handys vor Ort. Wenn Sie nicht gerade kurz vor Ladenschluss kommen, können Sie das iPhone 8 wahrscheinlich noch am selben Tag wieder mitnehmen. Alle Kosten für diese Reparaturarbeit erfahren Sie im Voraus, versteckte Rechnungen gibt es bei uns nicht. Sie können also in Ruhe entscheiden, ob es Ihnen die Ladevorrichtung wert ist oder nicht.
  2. Falls Unterföhring einfach zu weit weg ist, schicken Sie uns das iPhone 8 einfach mit der Post zu. Das geht ebenfalls schnell genug, mehr als ein paar Werktage müssen Sie nicht warten. Auf dem Rückweg senden wir Ihnen das generalüberholte Gerät direkt an die Haustür. Sie müssen es nur noch auspacken und können es anschließend so laden, wie Sie es kennen.

Interesse oder Fragen? Unser Kundensupport steht bereit, um Unklarheiten in Bezug auf die iPhone 8-Ladevorrichtung oder unsere Reparaturarbeiten aus der Welt zu schaffen. Wir freuen uns auf Sie!

Kommentar verfassen