iCloud-Backups erstellen: So sichern Sie Ihre Bilder!

Ihre Fotos wurden von einem iOS-Gerät wie einem iPhone oder iPad gelöscht? Macht nichts – sofern Sie ein iCloud-Backup haben und mit der passenden Software darauf zugreifen können. Wir zeigen Ihnen anhand des Beispiels von free fre iPhone Data Recovery, wie Sie Fotos und viele andere Datentypen wiederherstellen können.

Fotos – und warum sie so wertvoll sind

Fotos begleiten uns spätestens seit der Erfindung des Smartphones einfach überall hin. Sie helfen uns, jeden beliebigen Moment festzuhalten, um später ein wenig in Erinnerungen zu schwelgen. Ein Vorreiter auf diesem Gebiet war seit jeher das iPhone (und in gewissen Grenzen auch das iPad), das seit der allerersten Version Fotos abliefert, die mit kleinen Digitalkameras spielend mithalten können bzw. diese übertreffen. Der enorme Speicherplatz auf diesen Geräten führt auch dazu, dass wir Fotos und Videos in enormer Anzahl festhalten – denn teurer Analogfilm spielt schließlich keine Rolle mehr. Die große Vielfalt an Fotos bringt jedoch ein weiteres Problem mit: potenziellen Datenverlust.

Fotos weg – was tun?

Vielleicht erkennen Sie sich in einer Fragestellung wie dieser wieder: „Ich habe gestern einige Fotos auf meinem iPhone verwaltet, als plötzlich ein ganzer Ordner gelöscht wurde. Wie komme ich jetzt wieder an meine Fotos?“ Die einfache Antwort ist: Ohne Backup wird es schwierig. Falls Sie Ihre Daten gesichert haben, helfen auch externe Tools, die sehr wahrscheinlich zum Erfolg führen – wie zum Beispiel free iPhone Data Recovery.

Der wichtigste Aspekt dieses Tools ist eine Funktion für die Datenrettung. Damit können Sie Daten auf allen iOS-Geräten – also iPhone, iPad und auch iPod Touch – wiederherstellen. Was für Daten es genau sind, spielt keine Rolle. Das Programm kommt sowohl mit Videos und Bildern als auch Kontakten, Lesezeichen, Notizen, SMS-Nachrichten und vielen weiteren Datentypen klar. Kern dieses Programms ist die Verbindung zu iCloud: Mithilfe der Apple-Cloud können Sie Daten recht einfach archivieren und später wieder abrufbar machen.

Datenrettung für iPhones: Schritt für Schritt

Sehen wir uns nun an, wie Ihnen dieses Kunststück mithilfe von free iPhone Data Recovery gelingt:

  1. Zugriff auf das iCloud-Konto
  2. Zuerst starten Sie die App. Damit Sie mit der Wiederherstellung beginnen können, tippen Sie auf „Recover from iCloud Backup File“. Links unten im Fenster finden Sie diesen Button. Danach müssen Sie Ihre Apple-ID sowie das Passwort für Ihr iCloud-Konto parat haben. Ohne diese Daten geht es nicht.

  3. Herunterladen von iCloud-Backups
  4. Direkt nach dem Login sehen Sie alle gespeicherten Dateien in einer großen Übersicht. Wählen Sie hier einfach aus, welche Fotos oder andere Dateien Sie wieder auf das iOS-Gerät transferieren möchten. Nach der Markierung reicht ein kurzes Tippen auf „Herunterladen“. Wie lange der Download der Daten dauert, hängt vom Umfang der Daten ab. Von wenigen Sekunden bis zu einer halben Stunde und mehr ist alles denkbar (Achtung: WLAN einschalten, da sonst mobiler Datenverbrauch anfällt!).

  5. Foto-Vorschau in iCloud
  6. Sobald Sie fertig sind, können Sie alle Dateien bequem im Fenster des Tools anzeigen lassen. Das ist praktisch, um etwa nur bestimmte Fotos auszuwählen. Den Großteil oder alle Ihrer Fotos werden Sie im Ordner „Camera Roll“ finden, der bei fast allen Smartphones zur Sicherung von Bildern und Videos dient. Alle anderen Dokumente finden Sie in den anderen Ordnern.

  7. Foto-Download aus iCloud
  8. Sobald Sie die gewünschten Fotos ausgewählt haben, klicken Sie sie an und betätigen anschließend den „Wiederherstellen“-Button. Es wird jetzt wieder einmal mehr oder weniger lang dauern, je nachdem, wie viele Fotos Sie genau retten möchten. Am Ende sollten dann alle Fotos wieder auf dem iOS-Gerät zu finden sein.

Mehr müssen Sie nicht machen. Alle Dateien werden in iCloud außerdem in Original-Qualität gespeichert, Ihnen geht also nichts verloren. Natürlich können Sie diese Schritte auch mit anderer Software durchführen, die Nutzung von free iPhone Data Recovery ist jedoch einfach und zuverlässig. Gleichzeitig gilt jedoch: Keine Software kann Wunder vollbringen. Wenn Sie kein iCloud-Backup haben, ist eine Rettung niemals möglich!

Kommentar verfassen